Sponsored by

Wenn der Name Kerth fällt weiß ein jeder um was es geht und so war es auch beim letzten Besuch auf dem Saal in Kleinhettstedt. Zum zweiten Mal wird der Ostdeutsche Blueskönig in diesem Jahr bei uns zu Gast sein. Dieses Mal auf dem Rathaussaal in Stadtilm. Und er kommt nicht allein - dabei haben wird er seine Band...

Mit Jürgen Kerth kommt ein ganz Großer der DDR-Musikszene auf den Saal nach Kleinhettstedt. Einer, der nicht nur den Blues spielt wie kaum ein zweiter wird mit Sicherheit für einen grandiosen musikalischen Abend sorgen.

Seit 45 Jahren steht der Gitarrist Jürgen Kerth nun auf der Bühne. Sein Stil ist irgendwo der Schnittpunkt zwischen Santana, Johnny Winter, B.B. King, Hendrix und anderen 'Gitarrengöttern'.

Deswegen relativiert Kerth auch den gern gebrauchten Titel "Ostdeutscher Blueskönig":

"Meine Musik soll genauso den Swing, Soul und Funk, Reggae und vieles anderes mehr beinhalten."

Er ist in "Zonen"-Zeiten mehrmals zum "Nr.1-Gitarristen" Ostdeutschlands gewählt worden. Seit 20 Jahren tritt er auch in Amerika auf, wo er mittlerweile schon zahlreiche Konzerte gab. Begeisterten und verblüfften Amis erklärte er es so:

"Wenn du als Musiker an einem Ort festgehalten wurdest und nicht in die Welt konntest, musstest du dich zu all deinen Musiker-Kollegen und Vorbildern und den legendären Konzerten, wie nach Woodstock oder ins "Filmore East" hinträumen. Du willst dieses Feeling in deine Welt holen."

Die über Jahrzehnte gleich bleibende Popularität von Jürgen Kerth ist wahrscheinlich mit darauf zurückzuführen, dass ihm dies nicht nur für sich gelang, sondern für viele Fans, die ähnlich fühlten wie er. Sie sprechen immer wieder vom "unverwechselbaren eigenen Kerth-Stil".

Durch seine ca. 100 Kompositionen (Songs und Instrumentals) und Texte und dadurch, dass er sich ständig bei seinen Live-Auftritten musikalisch steigert, ist er mit zu einem der wichtigsten Musiker in diesen Landen geworden. Er tritt meist in der klassischen Trio-Besetzung auf, wobei er gern auch mal die besten Keyboarder des Landes hinzuzieht.

Am Bass sind meistens sein Sohn Stefan Kerth, Juergen Feuerbach oder Daniel Baetge (clueso-Band) und an den drums Heiko Jung, Ronny Dehn, Marco Thiermann, Tony Natale Alexander Baetzel oder Lin Dittmann zu sehen und zu hoeren.

Jede Kombination dieser hervorragenden Musiker gepaart mit Kerth's Spielweise hat ihren eigenen Reiz.

 

Tickets gibt es im VVK in der Mühlentenne Kleinhettstedt und im Reformhaus Stadtilm. Alternativ ist eine Bestellung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.